Göttingen

Göttingen (plattdeutsch: Chöttingen) ist eine traditionsreiche Universitätsstadt im Süden des Landes Niedersachsen. Die Stadt ist stark durch ihre Bildungs- und Forschungseinrichtungen geprägt.

Nach Hannover, Braunschweig, Osnabrück und Oldenburg ist Göttingen die fünftgrößte Stadt und eines der Oberzentren Niedersachsens. Sie ist Kreisstadt und größte Stadt des Landkreises Göttingen. Als bis dahin kreisfreie Stadt wurde sie 1964 durch das vom niedersächsischen Landtag verabschiedete Göttingen-Gesetz in den Landkreis Göttingen integriert. Dadurch wird die Stadt weiterhin den kreisfreien Städten gleichgesetzt, soweit dieses Gesetz nichts anderes bestimmt.

Göttingen hat seit 1965 mehr als 100.000 Einwohner und ist damit eine Großstadt. Die nächstgelegenen Großstädte sind Kassel (ca. 38 km südwestlich), Hildesheim (ca. 70 km nördlich), Braunschweig (ca. 92 km nordöstlich), Erfurt (ca. 98 km südöstlich), Hannover (ca. 105 km nördlich) und Paderborn (ca. 120 km west-nordwestlich).